GÖTZ ADOLF

GÖTZ ADOLF

Komponist: GEB. 1938
Sofort lieferbar Gewicht: 0.3 kg

GÖTZ ADOLF

GEB. 1938

Adolf Götz schloss seine schulische Laufbahn 1955 mit Mittlerer Reife am Gymnasium Hersbruck ab. Von 1953-1960 studierte er am Konservatorium für Musik in Nürnberg. Seine Reifeprüfung für Klavier machte er bei Karl Rast und Kurt Bauer, die staatliche Musiklehrerprüfung bei Dr. Dupont und Dr. Foesel. Nebenher studierte er Violine bei Otto Büchner, Fagott und Theorie bei Max Gebhardt, Chor bei Dr. Robert Seiler, Dirigieren bei Max Schönherr und Komposition bei Dr. K. Thieme.

Es folgte ein Studium (1963/64) als Fachlehrer am Staatsinstitut in Augsburg mit gleichzeitiger Ausbildung in Werken und Kunsterziehung.

Zwischen 1956 und 1967 war Adolf Götz Chorleiter diverser Chöre und Gesangvereine. Von 1964-69 absolvierte er seine Lehramtszeit an verschiedenen Schulen in Nürnberg und war Lehrkraft der städtischen Sing- und Musikschule.

Seit 1969 ist er Fachoberlehrer für Musik und Werken an der staatlichen Realschule Hersbruck, Fachberater für Musik an Realschulen beim Ministerialbeauftragten für Realschulen in Mittelfranken und zeitweise Mitarbeiter im Arbeitskreis 'Curr. Lehrplan Musik für Realschulen' am Staatsinstitut für Schulpädagogik in München.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten