Gute Musik-Noten müssen nicht teuer sein

Gute Noten müssen nicht teuer sein: Das beweist eine neue Initiative von Musikverlag und Musikversand Jetelina in Durchhausen (Kreis Tuttlingen). Das Unternehmen hat eine Reihe von Werken für Akkordeon herausgebracht, die weniger als zehn Euro kosten. Es leistet damit einen eigenen und unabhängigen Beitrag mit Blick auf die unendlichen Diskussionen um Bildungspakete und die Unterstützung von Kindern in Hartz-4-Familien.

Es ist mittlerweile hinreichend bekannt und auch wissenschaftlich untermauert, dass die Beschäftigung mit Musik ein Kind oder einen Jugendlichen fürs gesamte Leben positiv prägt. „Das, was wir in die Kinder und Jugendlichen investieren, bekommen wir, die Gesellschaft, später mit Gewinn zurück“, ist Franz Thews, Geschäftsführer bei Jetelina, überzeugt. Und er ergänzt: „Mit Herzblut arbeiten wir im Bereich der Musiknoten, eine Sparte, die in den zurückliegenden Jahren eine enorme Veränderung erfahren hat.“

Für die Eltern von Kindern, die Musikunterricht haben, sollten und müssten die Musiknoten bezahlbar bleiben, ist das Credo von Franz Thews. Schließlich stellt für die Eltern schon die Anschaffung oder Miete eines Instrumentes mitunter eine enorme finanzielle Hürde dar. Deshalb sollten auch nach seiner Überzeugung Noten für Spielwerke nicht teurer als zehn Euro sein. Im Hause Jetelina hat man darauf hin mit vielen Komponisten und Arrangeuren gesprochen – Mit Erfolg. Diese haben sich bereit erklärt, für kindgerechte und bezahlbare Noten zu schreiben, zu komponieren und zu arrangieren. Thews: „Das Feedback war überwältigend.“ Und das gemeinsame Engagement hat Früchte getragen.

Für den Musikverlag und Musikversand Jetelina sind Spielwerke nur ein Schritt zur musikalischen, künstlerischen Reife. Thews: „Wir haben uns auch Gedanken für eine bezahlbare Akkordeonschule gemacht, und auch hier haben wir eine vernünftige Lösung gefunden.“ Dabei handelt es sich um die „Akkordeon-Tastat(o)uren“, bestehend aus Schulwerk Band 1 und 2 plus Spielwerk 1 und 2 mit CD.

Kommerzielle Verwertung und soziales Engagement mit Noten – ein Widerspruch? Nicht für den Musikverlag und Musikversand Jetelina, denn schließlich profitieren beide Seiten. „Wir sind hier gut aufgestellt,“ fasst Franz Thews diese nicht alltägliche Unternehmensstrategie zusammen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Musikverlag und Musikversand Jetelina sozial engagieren. Schon vor Jahren hat das Unternehmen diesbezüglich klare Positionen bezogen und sich vielseitig erfolgreich eingebracht, zum Beispiel bei der Ausbildung im eigenen Hause, wo ganz bewusst Jugendliche mit schwierigem sozialen Hintergrund ausgebildet und gezielt gefördert werden.

Weitere Infos unter info@jetelina.de

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten